Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Ausgabe 02/Dezember 2021




Liebe Newsletter Abonnent:innen,

Sie erhalten heute die zweite Ausgabe unseres Newsletters für die Gebietsentwicklung Groß Borstel, mit Infos zu aktuellen Entwicklungen im RISE Fördergebiet. Wir wünschen Ihnen auf diesem Wege eine schöne Weihnachtszeit und einen gesunden Start in das Jahr 2022. Und nun kurz und kompakt Wissenswertes aus dem Fördergebiet:













Integriertes Entwicklungskonzept Groß Borstel


Das Integrierte Entwicklungskonzept (IEK), das als Leitfaden die Ziele und Handlungsfelder für den künftigen Gebiets-entwicklungsprozess in Groß Borstel definiert, wurde am 16.12 durch die Bezirksversammlung Hamburg-Nord bestätigt. Zuvor wurde das Konzept am 02.12 im Stadt-teilbeirat ausführlich vorgestellt und diskutiert. Nächste Woche, kurz vor Weihnachten wird das IEK final im Leitungsausschuss Programmsteuerung (LAP) beschlossen werden, womit die verbindliche Grundlage für die Mittelbereitstellung der gebietsspezifischen Förderung bis Ende 2027 erfolgt. 


Wir danken an dieser Stelle den vielen großen und kleinen Groß Borsteler:innen, die sich an der Entwicklung des IEK beteiligt haben. Auf Basis Ihrer Wünsche, Ideen und Anregungen wurden die Ziele für das Fördergebiet herausgearbeitet und Maßnahmen und Projekte für Ihren Stadtteil abgeleitet.
Bei der Umsetzung der Projekte werden wir Sie regelmäßig beteiligen. Auch die Einrichtung von Arbeitsgruppen zu einzelnen Projekten, wie beispielsweise dem Stavenhagenhaus, ist dabei geplant. Dazu werden wir auch in den kommenden Ausgaben des Newsletters informieren. Kurz und kompakt finden Sie das IEK hier auf unserer Website.













Fertigstellung Spielplatz Tarpenbeker Ufer


Gute Nachrichten: In der Nachbarschaft wurde Anfang Dezember durch das Bezirksamt Hamburg-Nord der Spielplatz in der Gert-Marcus-Straße eröffnet. Für viele kleine und große Groß Borsteler:innen sicherlich eine gute Gelegenheit die neuen Spiel- und Klettermöglichkeiten aus-zuprobieren und sich ordentlich auszutoben.

Und auch direkt gegenüber auf der anderen Seite der Tarpenbek tut sich etwas. Der kleine Spielplatz neben dem Wanderweg wird zu einer Ballspielfläche umgestaltet. Dort wird es dann zukünftig einen Bolzplatz und Basketballkörbe geben. Mit einer Fertigstellung ist – bei guter Witterung bzw. einem nicht zu kalten Winter – im Frühjahr 2022 zu rechnen. Also gerne schon mal vormerken!












Runder Tisch Gewerbe und Gutscheinheft für Groß Borstel


Mit rund 30 Teilnehmer:innen hat am 28.10. der erste Runde Tisch für Gewerbetreibende Groß Borstel als Videokonferenz stattgefunden. Organisiert wurde dieser durch das Projekt Lokale Wirtschaft vor Ort (LoWi) durch den Träger Beschäftigung und Bildung Hamburg (B+B) sowie durch die Gebietsentwicklung Groß Borstel. Im Ergebnis wurden an diesem Abend, neben der Vorstellung des Projekts LoWi und des RISE-Prozesses, erste Ideen zu Projekten in Groß Borstel vorgestellt und ausgetauscht. Eine erste Maßnahme konnte mit dem Gutscheinheft bereits umgesetzt werden. Ab Mitte Dezember werden in einer Auflage von 5.000 Stück Gutscheinhefte mit tollen Aktionen von über 30 Unternehmen aus Groß Borstel kostenlos an die Haushalte und teilnehmenden Geschäfte verteilt. Diese sind natürlich auch im Pop-Up-Stadtteilbüro/Projektbüro von LoWi an der Borsteler Chaussee 102 erhältlich.













Verfügungsfonds: Weitere Projekte erfolgreich umgesetzt

Mit dem Verfügungsfonds konnte Ende November ein weiteres Projekt unterstützt werden. Zur Vorweihnachtszeit schmückt nun ein Weihnachts-baum die Fläche vor der FYTT location an der Borsteler Chaussee 102.

Es wurden zusätzlich drei Bänke aufgestellt, damit sich die Bürger:innen von Groß Borstel Corona-konform treffen können. Die Eigentümerseite um Antragsstellerin Miriam Wessels freut sich über wetterfesten Tannenbaumschmuck, der jederzeit an den Baum angehängt werden darf. Ab Anfang Januar – nach Abbau des Baums - steht die Fläche für kleine Events und Maßnahmen dem Stadtteil zur Verfügung. Wer also Interesse hat dort die Fläche zu nutzen und etwas durchzuführen, setzt sich gerne mit der steg bzw. dem FYTT in Verbindung.
Weiterhin wurde zuvor auch die Anschaffung eines Lastenrads für den Stadtteil durch den Fonds gefördert.Das Lastenrad soll in 2022 zur kostenlosen Leihe über die Kirchengemeinde St. Peter zur Verfügung stehen. Hierzu wird eine Online-Leihe vorbereitet. Der genaue Projektstart wird zeitnah kommuniziert. Wir halten Sie dazu auf dem Laufenden. Der Einsatz der Mittel für diese beiden Projekte wurden auf den Sitzungen des Stadtteilbeirats genehmigt.



5. Sitzung des Stadtteibeirats Groß Borstel am Donnerstag, 24. Februar 2022 um 18.30 Uhr.

Den Veranstaltungsort oder Link zur Videokonferenz werden wir rechtzeitig auf unserer Website unter Termine & Aktuelles bekannt geben. Die Sitzungen des Beirats sind öffentlich. 


Bringen Sie sich ein und gestalten Sie mit!







Weihnachtsurlaub der Gebietsentwicklung


Auch das Team der steg macht eine kleine Weihnachtspause, um frisch und ausgeruht in das neue Jahr zu starten. Das Popup-Stadtteilbüro ist daher vom 20.12.21 bis zum 05.01.22 nicht besetzt. Unsere Sprechzeiten in der FYTTT Location, Borsteler Chaussee 102 bleiben auch in 2022 die gleichen: montags von 12 bis 15 Uhr und donnerstags von 14 bis 17 Uhr.

Telefonisch erreichen Sie uns unter: 040-431393 - 58, Jan Krimson und 040-431393 -801, Ingrid Schneider sowie per Email unter: grossborstel@steg-hamburg.de.







Bleiben Sie gesund und haben Sie einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Viele Grüße

Ihr Team der steg für Groß Borstel



Herausgeber
steg Hamburg mbH
Schulterblatt 26-36
20357 Hamburg

in Zusammenarbeit mit Bezirksamt
Hamburg-Nord
Jasmin Castro Frenzel
jasmin.castrofrenzel@hamburg-nord.hamburg.de

Klaas Goldammer

klaas.goldammer@hamburg-nord.hamburg.de

Weitere Informationen: www.LebendigesGrossBorstel.de

Haftungsausschluss:
Die in diesem Newsletter veröffentlichten Inhalte sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann der Herausgeber keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen übernehmen. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Informationen ergeben, eine Haftung übernommen.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

steg Hamburg mbH
Eike Appeldorn
Schulterblatt 26-36
20357 Hamburg
Deutschland

+494043139338
eike.appeldorn@steg-hamburg.de