Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Nr. 68   |   Juni 2022
AKTUELLE NACHRICHTEN
© Grit Koalick (links); C.F. Moller Architects / ProHa Altona (rechts)

ThyssenKrupp-Areal und Bahnhofsvorplätze: Bürgerinnen und Bürger zur Begleitung von Wettbewerb und Workshop gesucht

2022 stehen Entscheidungen für zwei wichtige Projekte am Diebsteich an. Zur Neubebauung des ThyssenKrupp-Areals findet ein hochbaulich-freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb statt. Der Wettbewerbssieger soll am 12. Dezember 2022 durch ein Preisgericht bestimmt werden. Darüber hinaus wird ein freiraumplanerischer Workshop zur Gestaltung der zukünftigen Bahnhofsvorplätze am Diebsteich durchgeführt, dessen Siegerentwurf von einer Jury am 26. Oktober 2022 ausgewählt wird. Beide Verfahren werden im Juni starten.

Wie bereits bei vergangenen Projekten ist die Information und Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern ein fester Bestandteil der Verfahren. Vor den finalen Entscheidungen werden die Beiträge der Architekten und Planer öffentlich ausgestellt und können von den Besucherinnen und Besuchern kommentiert werden.

Außerdem sucht die Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen interessierte Hamburgerinnen und Hamburger, die den Wettbewerb für das ThyssenKrupp-Areal und / oder den Workshop für die Bahnhofsvorplätze als Bürgervertreter/in begleiten möchten. Als nicht-stimmberechtige Gäste können diese an den jeweiligen Verfahren teilnehmen und die Jury beraten. Zur Teilnahme ist eine Bewerbung per Email notwendig. Wir freuen uns, wenn Sie Lust und Zeit haben, an den Verfahren teilzunehmen.

Um teilnehmen zu können, schreiben Sie uns bitte eine Email. Den Email-Link zur Bewerbung, die genauen Termine und alle weiteren Informationen finden Sie in den folgenden Abschnitten zu den beiden Verfahren. 


© BSW

Neubebauung des ThyssenKrupp-Areals:
Hochbaulich-freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb

Das ThyssenKrupp-Areal liegt unmittelbar gegenüber des neuen Bahnhofstandorts am Diebsteich und die geplante Neubebauung wird das Bahnhofsumfeld wesentlich mit prägen. Auf der ehemals industriell genutzten Fläche sollen im Zusammenspiel von zu erhaltendem historischen Bestand und neuer Bebauung ein Fußballstadion, eine Musikhalle sowie Büro- und Gewerbeflächen entstehen. Außerdem sollen die Freiflächen des Areals eine besonders hohe funktionale und gestalterische Qualität erhalten und die verschiedenen Nutzungen zu einem stimmigen Ensemble zusammenfassen.

Für diese Aufgabe wurden über ein EU-weites Teilnahmeverfahren 13 Teams aus Architekten und Freiraumplanern ausgewählt, die nun am Realisierungswettbewerb teilnehmen. Ausloberin des Wettbewerbs ist der Landesbetrieb Immobilienmanagement und Grundvermögen (LIG). Weitere Informationen finden Sie auch auf der Projektseite zum ThyssenKrupp-Areal.
Wenn Sie Interesse haben, den Wettbewerb für das ThyssenKrupp-Areal als Bürgervertreter/in zu begleiten, bewerben Sie sich gerne per Email bis zum 21.06.2022 um 12 Uhr. Bitte geben Sie dabei Ihren vollständigen Namen sowie das Stichwort "Wettbewerb ThyssenKrupp" an.

Alle Bewerberinnen und Bewerber sollten an den folgenden zwei Terminen teilnehmen können:
Rückfragenkolloquium am 28.06.2022, 14 bis 17 Uhr  (digital als Videokonferenz)
Jurysitzung
am 12.12.2022, 09 bis 18 Uhr (vsl. als Präsenztermin)

Unter allen Bewerbungen werden zwei Bürgervertreterinnen und -vertreter, zwei Stellvertreterinnen und -vertreter sowie zwei Nachrückerinnen und Nachrücker ausgelost. Die Auslosung ist öffentlich und findet am 21.06.2022 um 18 Uhr im Quartiersraum Mitte Altona (Harkortstraße 109) statt.

Die Bewerberinnen und Bewerber müssen nicht anwesend sein, wir freuen uns aber über Besuch. Alle Ausgelosten werden im Anschluss durch das den Wettbewerb betreuende Büro D&K drost consult informiert.


© C.F. Moller Architects / ProHa Altona

Vorplätze des neuen Fern- und Regionalbahnhofs am Diebsteich:
Freiraumplanerischer Workshop

Die Verlegung des Fern- und Regionalbahnhofs Hamburg-Altona an den Standort der heutigen S‑Bahn-Station Diebsteich sowie die Errichtung des neuen Empfangsgebäudes Diebsteich bieten ein großes Potenzial, den umliegenden Stadtraum neu zu entwickeln. Hierbei spielen die Vorplätze östlich und westlich der Gleise eine entscheidende Rolle, da hier funktionale Anforderungen zur Erreichbarkeit des Bahnhofs mit hohen Ansprüchen an die Gestaltung, Begrünung und Aufenthaltsqualität zusammentreffen.

In dem freiraumplanerischen Workshopverfahren sollen drei ausgewählte Büros stimmige Konzepte für die Gestaltung des östlichen und westlichen Vorplatzes erarbeiten. Ausloberin des Verfahrens ist der Investor für das neue Empfangsgebäude des künftigen Fern- und Regionalbahnhofs am Diebsteich, die ProHa Altona GmbH & Co. KG. Weitere Informationen zum neuen Bahnhof am Diebsteich finden Sie auf der Projektseite.
Wenn Sie Interesse haben, den Workshop für die Bahnhofsvorplätze als Bürgervertreter/in zu begleiten, bewerben Sie sich gerne per Email bis zum 21.06.2022 um 12 Uhr. Bitte geben Sie dabei Ihren vollständigen Namen sowie das Stichwort "Workshop Bahnhofsvorplätze" an.

Alle Bewerberinnen und Bewerber sollten an den folgenden drei Terminen teilnehmen können:
Rückfragenkolloquium am 01.07.2022, 09 bis 12 Uhr  (digital als Videokonferenz)
Zwischenpräsentation
am 25.08.2022, 14 bis 17 Uhr (vsl. als Präsenztermin)
Jurysitzung
am 26.10.2022, 09 bis 18 Uhr (vsl. als Präsenztermin)

Unter allen Bewerbungen werden zwei Bürgervertreterinnen und -vertreter, zwei Stellvertreterinnen und -vertreter sowie zwei Nachrückerinnen und Nachrücker ausgelost. Die Auslosung ist öffentlich und findet am 21.06.2022 um 18 Uhr im Quartiersraum Mitte Altona (Harkortstraße 109) statt.

Die Bewerberinnen und Bewerber müssen nicht anwesend sein, wir freuen uns aber über Besuch. Alle Ausgelosten werden im Anschluss durch das verfahrensbetreuende Büro D&K drost consult informiert.

Herausgeber:
Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen
Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg   

Inhaltlich verantwortlich gemäß § 10 Absatz 3 Mediendienste-Staatsvertrag (MDStV):
Eike Appeldorn
steg Hamburg mbH
Schulterblatt 26-36
20357 Hamburg

Bestellungen und Rückfragen: per Email an diese Adresse

Datenschutzerklärung zum Newsletter Diebsteich / Mitte Altona

Weitere Informationen: www.hamburg.de/diebsteich-mittealtona

Haftungsausschluss:
Die in diesem Newsletter veröffentlichten Inhalte sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann der Herausgeber keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen übernehmen. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Informationen ergeben, eine Haftung übernommen. 

Wenn Sie diese E-Mail (an: bruhkieck@proquartier.hamburg) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.